Webciety

Heute ging die Computermesse CeBIT in Hannover zu Ende. Gestern Abend sah ich mir ein kurzes Video von N24 an in dem Sascha Lobo über die Idee des Webciety-Bereichs in Halle 6 redete. Dort wurde in diesem Jahr entsprechend des Schwerpunktthemas »Internet« basierend auf einem Konzept von Sascha Lobo den Anbietern Ausstellungsfläche angeboten, deren Produkt ausschließlich im Internet zu finden sind.

Webciety

Den Begriff »Webciety« finde ich sehr treffend. Er charakterisiert die Verbindung von Internet und Gesellschaft. Wenn Gesellschaft durch wiederkehrende Interaktion unter Menschen konstituiert wird, dann ist leicht nachvollziehbar, dass das was wir heute im Internet erleben die Interaktionen der Menschen untereinander prägt. Insofern stimme ich dem Begriff »Webciety« im Sinne einer (auch) im Internet vernetzten Gesellschaft zutiefst zu.

Während ich diese Zeilen schreibe ist meine Frau auf facebook aktiv und tauscht sich mit ihren Freunden aus. Dabei ist facebook nur ein Beispiel einer Internetplattform die die Interaktionen untereinander ergänzt und bereichert. Es gibt eine ganze Reihe anderer Kommunikationswege im Internet die unsere alltäglichen Interaktionen bereichern und ergänzen. Da sich diese und ähnliche Kommunikationswege immer mehr durchsetzen und nach und nach aus der »Geekecke« herauswandern, befinden wir uns meiner Meinung nach in einer Zeit in der das Internet und die anderen gesellschaftlichen Interaktionen sich immer mehr vernetzen.

Mir scheint der Begriff »Webciety« in diesem Zusammenhang als sehr treffend, da er uns auf diese Verbindung zwischen Internet und alltäglicher Interaktion (Gesellschaft) aufmerksam macht.

Interaktion

Heute las ich durch einen Hinweis von Johannes einen weiteren Artikel den ich hinsichtlich der eigenen Betätigungen in den so genannten sozialen Medien für richtungsweisend und im Besten Sinne inspirierend halte. Mike Arauz verfasste auf seinem Blog einen leidenschaftlichen Beitrag zum Umgang mit sozialen Medien in dem er auf einige Trugschlüsse hinweist, die einem allzu gern unterlaufen. Diesen Artikel empfehle ich jedem von uns der sich in den so genannten sozialen Medien engagiert, egal aus welcher Motivation dies geschieht.

Meiner Ansicht nach plädiert er ebenfalls in Richtung »Interaktion« ganz so wie ich den Begriff »Webciety« verstehe.

1 Reaktion

  1. […] Debatte um Sperrungen von Webseiten (mit kinderpornographischen Inhalten) interessiert viele in der Webciety natürlich besonders wie die Parteien sich zu dieser Frage positionieren. Es gibt […]

Mentions

  • DEPONE | Daniel Ehniss » Die Grünen und das Internet

Reagiere darauf

*